Zum Inhalt springen

Morbus Dercum / lipomatosis dolorosa / adipositas dolorosa

Die Lipomatosen beschreiben zunächst einmal nur, daß es sich um eine vermehrte Fettansammlung am Körper handelt. Wenn Schmerzen hinzukommen, kann eine Lipomatossis dolorosa - die auch als Morbus Dercum oder als Adipositas dolorosa beschrieben wird-  als Diagnose in Frage kommen. das Krankheitsbild ist selten und durch folgende Gegebenheiten gekennzeichnet:

generalisiertes Übergewicht, meistens Frauen, Altersgipfel zwischen 35 und 50 Jahren, meistens nur die Lendenwirbelsäule, Brustkorb mit Gesäß und Beinen, seltener obere exträmitäten betroffen. Häufig mit schmerzhaften aber gutartigen Fettgewebs geschwulsten (Lipomen) vergesellschaftet, die meistens sehr druckschmerzhaft sind auch schon auf sehr leichte Berührung, teilweise ohne Lipome mit Druckschmerzehaftem Fettgewebe in der Nähe von Gelenken. Die Ursache ist unklar. Über immunologische und hormonelle Ursachen wird spekuliert. Eine Abrenzung des Morbus Dercum zur Fibromyalgie und Lymhabflußstörungen ist notwendig.

Die Diagnostik des Morbus Dercum erfolgt zunächst über den Nachweis von Lipomen mittels Bildgebung (z.B. MRT, Ultraschall, OP und Histologie) eine lokale Infiltration des schmerzhaften Gebiets mit Lidocain oder Novokain führt zur zeitlich begrenzten Schmerzfreiheit. Eine Entfernung der Lipome (liposuktion) kann Linderung verschaffen meist aber nicht definitiv. Wir haben beim Morbus Dercum Erfolge mit der Anwendung von THC / CBD Präparaten oder DMSO Salben, und auch offlabel Anwendung von zugelassenen Medikamenten. Magnesium und Chininhaltige Nahrungsergänzungsmittel können im Vorfeld schon versucht werden. Mit Lidocain bzw Procain / Basen Infusionen kann eine Linderung erreicht werden, mit in der Literatur zu findenden Einnahme von Mexiletin haben wir in unserem Schmerzzentrum als Spezialisten keine Erfahrung beim Morbus Dercum

Wie jede seltene Erkrankung / orfan disease stellt auch der Morbus Dercum / lipomatosis dolorosa / adipositas dolorosa eine Herausforderung in unserem schmerztherapeutischen Alltag dar. Sie persönlich  sollten in jedem Fall versuchen Ihr Übergewicht auch mit Hilfe von Ernährungsberatung und moderatem Sport (im Wasser!?) zu reduzieren.

mehr Informationen zu Morbus Dercum / lipomatosis dolorosa / adipositas dolorosa:

Hier können Sie sich noch weiter zum Morbus Dercum /lipomatosis dolorosa / adipositas dolorosa informieren. Abzugrenzen ist die lipomatosis dolorosa / Morbus dercum zu einem Lipödem, das aber durchaus auch schmerzhaft sein kann.