Zum Inhalt springen

Schmerztherapie

Wir möchten Ihnen im Folgenden aufzeigen, über welche Therapieverfahren wir in der Schmerztherapie Hochrhein verfügen, bei welchen Erkrankungen sie angewendet werden, wie das einzelne Verfahren wirkt und nicht zuletzt, ob Kosten für Sie außerhalb der Leistungen der Krankenkassen entstehen.

Nahezu alle Behandlungen können in unserem Schmerzzentrum in Bad Säckingen ambulant erbracht werden, jedoch ist es bei einigen speziellen Verfahren sinnvoll, diese stationär oder teilstationär durchführen zu lassen.

Die Schmerztherapie Hochrhein kann auf eine über 20-jährige Erfahrung als Schmerzzentrum zurückgreifen, da wir unser Spektrum speziell auf die chronisch Schmerzkranken ausgerichtet haben.

Die Leistungen werden sowohl von den Ärzten als auch den seit Jahren integrierten Mitarbeitern in Absprache mit dem Patienten erbracht. Wir betreuen die Patienten aus der Region Südbaden, die neben den Landkreisen Lörrach und Waldshut-Tiengen auch die Einzugsgebiete im Umkreis von Freiburg, Villingen-Schwenningen und Konstanz umfaßt.

Da wir bei allen gesetzlichen Krankenkassen zugelassen sind, können wir die allermeisten Verfahren als Kassenleistung durchführen.

Schmerzzentrum in Südbaden

Wir sind ein Schmerzzentrum, das in Kooperation mit dem Krankenhaus Lörrach ein regionales Schmerzzentrum nach den Vorgaben des Sozialministeriums Baden Württemberg darstellt. In enger Kooperation mit dem überregionalen Schmerzzentrum der Uniklinik Freiburg versorgen wir die schweren Fälle in der Schmerztherapie sowohl ambulant wie stationär.

Über das Regio-Schmerznetzwerk sind wir in Südbaden gut vernetzt und können auch in Baden Württemberg und überregional in Deutschland als Regionalleiter der DGS (Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin) an kompetente Schmerztherapeuten in Ihrer Nähe verweisen.