Zum Inhalt springen

Zweitmeinung / second opinion für schmerztherapeutische Behandlungen

Wenn sie unsicher sind, ob die für Sie vorgeschlagene Behandlung Ihrer Schmerzen sinnvoll und notwendig oder evtl ersetzbar und vielleicht verzichtbar ist, können wir Sie beraten- am besten in einem persönlichen Gespräch und einer Untersuchung in unserem Schmerzzentrum. Eine  Zweitmeinung / second opinion ist häufig vor operativen Eingriffen sinnvoll. Gerade privatversicherte Patienten bieten ökonomische Anreize für Leistungserbringer, die nicht immer im Interesse des Patienten sind. Die spontane Frage an Ihr Gegenüber, was diese/r an Ihrer Stelle tun würde, oder was er seinen Angehörigen empfehlen würde gibt bei ehrlichem Blickkontakt schon Hinweise. Sie sollten wissen, daß ein Arzt / Ärztin keine direkte Empfehlung von ärztlichen Kolleg*innen aussprechen darf.  Allerdings dürfen Sie jeden Arzt nach seiner persönlichen Meinung fragen.........

Kosten einer Zweitmeinung

Wenn Sie aus der Region von Südbaden kommen, empfehlen wir Ihnen den persönlichen Kontakt mit allen Vorbefunden. das hat den Vorteil, daß wir dann die Beratungsleistung über Ihre Krankenkassen karte abrechnen können und für Sie in der Regel keine Kosten entstehen. Wenn die Entfernung  keinen persönlichen Kontakt in unserem Schmerzzentrum  zulässt wird die notwendige Zeit angelehnt an die Gebührenordnung für Ärzte als Individuelle Gesundheitsleistung  (IGeL) in Rechnung gestellt. Sie können von einem Honorar in Höhe von 120€/ std ausgehen. Zusätzlich werden bei der Erstellung einer Zweitmeinung / second opinion die Sichtung von Vorbefunden und Arztbrief  nach Aufwand berechnet. Für Patienten aus dem Ausland müssen wir auf eine Vorkasse bestehen. auch wenn wir häufig danach gefragt werden führen wir keine gutachten auf unserem fachgebiet durch, können aber gelegentlich Gutachter zu bestimmten Fagestellungen benennen.