Zum Inhalt springen

Dutasterid bei Alkoholabhängigkeit

Dutasterid, eigentlich für die benigne Prostata Hyperplasie (BPH) entwickelt, scheint bei schwerer Alkoholabhängigkeit von Männern deren Menge und Häufigkeit des Alkoholkonsums deutlich (um 70%) zu reduzieren. Und das bei nur einmaliger Gabe über einen Zeitraum von 14 Tagen. Normnalerweise wird Dutaserid bei der Prostatavergrösserung (BPH) täglich eingenommen. Im Falle der Alkoholabhängigkeit ist die Einnahme von Dutasterid als off label Medikament einzustufen und wird von den Kassen deshalb nicht erstattet.

In diesem Podcast des Deutschlandfunks Nova können Sie sich eine interessante Vorlesung zur Alkoholabhängigkeit anhören