Zum Inhalt springen

Behandlung von Fersenschmerzen und Fersensporn

Die Behandlung des Fersenschmerzes, Fersensporns, der Fasciitis / Fasziitis plantaris, und der Achillodynie mit Achillessehnenschmerzen sind häufige Schmerzen mit ähnlicher Symptomatik, die auch häufig von Fachärzten nicht gut auseinandergehalten werden. Der Fersensporn ist zunächst einmal eine Darstellung im Röntgenbild , bei dem man eine im Bereich der Fussohle befindliche knöcherne Ausziehung am Fersenbein sieht. Diese besteht meist schon sehr lange, ohne daß dies Beschwerden oder Schmerzen macht. Wenn sich die Schwellung am hinteren Teil des Fersenbeins in Richtung der Achillessehne ausbreitet, sprechen wir von einer sogenannten Haglund Ferse. Diese reagiert empfindlich auf Druck durch Schuhe. Häufig finden wir noch folgende Begleiterscheinungen, die ebenfalls zu Schmerzen beim Fersensporn beitragen: Triggerpunkte im Bereich der Waden muskulatur und im Bereich des Fussohlen muskels und seiner Fascien, Blockierungen im oberen Sprungelenk (OSG) und gelegentlich unteres Sprungelenk (USG), Fehlstellunegn im Fuß selbst und als Folgeproblematik Schmerzen in der Lendenwirbelsäule (LWS).

Als regionales Schmerzzentrum in Kooperation mit der Universitätsklinik Freiburg sind wir Ihr Ansprechpartner im südbadischen Raum zwischen Freiburg, Basel und Zürich.

Für Lörrach und Waldshut  können wir ihnen ein ambulantes Behandlungskonzept anbieten.

 

Sie können viel selbst tun bei Schmerzen in der Ferse

Was können wir als Ärzte und was können Sie als Patient tun? Diagnostisch ist die Röntgenuntersuchung des Fersenbeins sinnvoll, auch wenn der Fersensporn, den man im röntgen sieht, nicht notwendiger Weise die Schmerzen erklärt.  Physiotherapie und Fersenpolster für die Schuhe erleichtern schon häufig die Schmerzen. Wenn kein ausrechnder Erfolg erreicht wird ergänzen wir um chirotherapeutische Mobilisierungstechniken und Triggerpunkt Behandlung / Akupunktur.  Die in jedem Fall ergäzt um Übungen die Sie selbst als Patient regelmässig durchführen sollten.

Hilfreiche Videos zur Behandlung des Fersenschmerzes und Achillessehnen Schmerz können Sie sich im Folgenden ansehen.

Wenn dennoch weiterhin Fersenschmerzen beim Fersensporn bestehen, müssen folgende Behandlungen in Erwägung gezogen werden.

lokale Injektionen von Cortison ( max. dreimal), Nachtlagerungsschiene (keine Bauchlage!), Fußbänkchen beim Sitzen, Stoßwelle (nicht radiale- sondern fokussierte Stoßwellen Behandlung) (ESWT), Röntgenreizbestrahlung ( Strahlentherapie),

Bis auf die  Cortison behandlung können alle Maßnahmen auch beim Achillessehnen Schmerz / Achillodynie zur Anwendung kommen. Bei der  schmerzhaften Haglund  Ferse darf der Schuh nicht auf die Achillessehne drücken.

Als regionales Schmerzzentrum in Kooperation mit der Universitätsklinik Freiburg sind wir Ihr Ansprechpartner im südbadischen Raum zwischen Freiburg, Basel und Zürich.

Für Lörrach und Waldshut  bieten wir ihnen ein ambulantes Therapiekonzept an .